Philosophie

 

Das Wilde ist nicht das Gegenteil von kultiviert, es ist das Gegenteil von gefesselt.  V. Shiva
Gemeinsam neue Wege finden in Verbindung mit der Erde.

„Die Wilden“ sind jene Pflanzen, die man meist als Unkraut kennt. Schon unsere Vorfahren verwendeten sie als Nahrung und Medizin. Diese Wilden sind so, wie sie sind, gesund, dort wo sie wachsen genau richtig und wichtig für das Gesamtsystem. Sie verschwinden, wenn ihre Aufgabe erfüllt ist und hinterlassen Balance in natürlichen Lebensräumen, Nährboden für eine essbare Landschaft.

Wir haben uns diese „Wilden“ zum Vorbild genommen. Sie sind unsere Lehrmeister, unsere Partner, unsere Helfer und Heiler. Durch sie lernen wir nach natürlichen Gesetzen zu leben, auf das gesamte System Erde zu schauen und doch dort zu beginnen, wo wir gerade sind, um ein wertvoller Teil der Natur zu sein.

Gemeinsam sein im Wald, auf Wiesen, in Gärten.

Unser Experimentier und Forschungsfeld sind der Wald, die Wiesen,  die Berge, die Wildnis, der Garten. Dort lernen wir direkt von der Natur. Wie wächst ein Baum, und wie ernährt er seine Kinder? Wie bewegt sich ein Fuchs und können Wurzeln atmen? Wie können wir Lebensräume erschaffen in denen wir lebendig, gesund und verbunden mit der Erde bleiben. Wie können wir Wildnis bewahren? Was ist mein Beitrag zu einem aktiven Umweltschutz, zur Erschaffung der neuen Erde, zum Paradies, hier und Jetzt?

Wir lernen und leben in Gemeinschaft mit, in und durch die Natur

Wir leben alternative Modelle der Wissensvermittlung, durch gemeinsames Erleben in der Gruppe. Die Entfaltung des ganz persönlichen Potentials sowie die Stärkung des Selbstvertrauens, die Entdeckung der eigenen Ressourcen und der ur-eigenen Kraft entsteht durch die Hinwendung zum Natürlichen, zur wilden Natur. Die Selbstregulierung in die Ganzheit, ins Heil sein vollzieht der Wald, jeder Baum, jedes Kräutlein ganz von selbst. Wenn wir uns diesem Wunder in der Natur hingeben, erinnern wir uns wieder, dass auch wir Natur sind. Auch wir sind ausgestattet mit einem selbstregulierenden Heilungssystem. Auch wir sind ein wertvoller Teil dieser Erde.

Wir übernehmen Verantwortung für das eigene Leben, für das Leben der Anderen und der Erde und zwar

Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wer, wenn nicht wir?     J. F. Kennedy