„Ich bin Teil des Waldes“ Wildniswandern im Waldviertel

Der Wald ist unsere ursprüngliche Heimat. Dort kommen wir her. Wir wollen nicht nur darin spazieren, wir wollen eintauchen in seine Geheimnisse, in die ökologischen Zusammenhänge und in seine Kreisläufe. Aber nicht nur auf materieller Ebene. Wir wollen tiefer schauen, um seine Wunder zu begreifen und die Welt der Elementarwesen zu besuchen.

In langen, langsamen Tageswanderungen treffen wir auf unterschiedliche Gebiete mit ganz unterschiedlichen Qualitäten, die uns an die Lebensform der Nomaden erinnern und uns unterschiedliche Materialien, Pflanzen und Herausforderungen anbieten.

Wir schnuppern in die Welt der Geomantie – das Orakel der Erde – und wollen unsere Sinne für die nichtmaterielle Welt schärfen.  Wir treffen auf knorrige Bäume, die uns durch ihre Wuchsform über die dort vorherrschenden Qualitäten erzählen.  Wildkräuter, Wurzeln, und Beeren  sammeln und kosten wir, wie einst die Jäger und Sammler. Mit einfachen Techniken der Scouts  wird ein Wald zum Lexikon und unsere Wanderung zum unvergesslichen Erlebnis.

Wir schlafen in wilder Natur und kochen am offenen Feuer. Geländetauglichkeit mit durchschnittlicher körperlicher Fitness ist Vorraussetzung für diese Tage.

Bei der Anmeldung bekommst du genauere Informationen und eine Packliste.

18. – 21. August 2022