Permakulturkurs reloaded

Wir wünschen uns das Paradies auf Erden, für Menschen, Tiere und Pflanzen, in einem harmonischen Miteinander jetzt und für die nächsten Generationen. Was braucht es auf allen Ebenen, damit dies möglich ist? Wie können wir mit gestalten?

„Be the change you want to see“

Inspiriert durch die geniale Interviewreihe Summit 2018 von den Pioneers of change treffen wir uns am 22.März zu einem Regionaltreffen unter dem Motto:

Was braucht es, damit ein gutes genährtes Leben für alle möglich ist?

Gemeinsam wollen wir erarbeiten was die Menschen, die Welt gerade braucht. Wir stellen an diesem Abend auch die Philosophie der Permakultur in den Mittelpunkt und wollen die Idee des Projektes Permakultur reloaded vorstellen.

22. März 19.00 bei Murat Ziegelofengasse 3 Gschwendt 3034 Maria Anzbach, bitte anmelden

Permakultur reloaded

1Tag: Open Space 

Im Jahreskreis finden Kurse, Exkursionen und Workshops statt, die du dir je nach deinen Vorlieben und deinen Zeitressourcen zusammen stellen kannst, Neu und vielleicht einzigartig ist, dass wir Praktikern die Möglichkeit geben wollen, ihr Wissen und Können an andere weiter zu geben.

Ein lebendiger Austausch kann statt finden. Das Thema, „Wie kann ich mir den Kurs leisten“, ist vielleicht durch die Frage: „Wie kann ich dazu beitragen?“ gewandelt.

An diesem Tag werden Thema sein:

Kooperation und Gemeinschaft jetzt schon leben.

Obwohl wir nicht zusammen leben, und vielleicht an unterschiedlichen Projekten arbeiten können wir gemeinsam unsere Ressourcen nutzen und erweitern.

Informationen, Wissen und Ressourcen teilen!

Was sind meine Bedürfnisse, was möchte ich lernen? Möchte ich mitgestalten, Exkursionen organisieren, mein Können teilen und dafür an anderen Kursen teilnehmen? Habe ich vielleicht Geldressourcen zur Verfügung um einen Jugendlichen den Kursplatz zu sichern?

Jeder ist ein wertvoller Teil. Der Mensch und sein angehäuftes Wissen ist eine sehr große Ressource, lasst uns sinnvoll damit umgehen. 

Lasst uns gemeinsam neue Wege finden das so wichtige Thema Permakultur zu verbreiten. Den Abend können wir musizierend, plaudernd, singend, tanzend am Lagerfeuer verbringen. Übernachtung im Freien oder Zelt ist möglich.

2. Tag Wahrnehmung erweitern für Wald, Wiesen und Wilde Kräuter           

Durch gezielte Wahrnehmungsübungen können wir uns in die Natur einschwingen, unsere Sinne erweitern und eintauchen in eine Atmosphäre der Verbundenheit mit allem. Wir wollen wilde Kräuter erkennen, sammeln und damit köstliche Nahrung zubereiten.

 

Der Termin für die beiden Tage wird durch das Regionaltreffen entstehen und danach bekannt gegeben. Freuen uns wenn du uns dein Interesse bekannt gibst.

 

 

 

 

Paletten – Upcycling

 


Palettengastgarten im East End Wien 3

Paletten – Upcycling – Vorhandene Materialien werden zu neuwertigen Produkten umgewandelt. Es reduziert die Verwendung von Rohstoffen und es entstehen trendige Möbelstücke und massive Pflanztröge für Garten und Balkon.

Palettenmöbel im Gastgarten East End Wien 3
Palettenbar mit Pflanztrögen und Grillstation

Wir haben uns in den letzten Jahren darauf spezialisiert gerade in der Stadt grüne Oasen zu schaffen, die gute Luft und gute Laune machen. „Alles Paletti“ im Gastgarten vom East End Wien 3

Vertikalpalette in Kombination mit Pflanztrögen
Miscanthus Gigantus im Palettentrog bietet super Sichtschutz zur Straße

Individuell auf deinen Garten bauen wir in unterschiedlichen Größen, Höhe und Form:  Sitzecken, Esstische mit Bänken, Stehtische und Pflanztröge.

Planung und Anfragen bei Georg 069919062446

Sitzecke Feuerstelle Maria Anzbach

Jugend in der Natur „Woodstalk clan“

Tipiplatz

Jugend in der Natur. „Woodstalk Clan“

Wir sind in der Natur 8-12. August

Wir schlafen im Tipi bei offenem Feuer, pirschen durch die Nacht und werden dreckig, Kochen am Feuer mit Wildkräutern und vergessen ganz auf Handy, Strom und Computerwelten. Wir haben unterschiedliches Alter zwischen 15 und 21 Jahren und sind für diese Zeit ein Clan, der zusammen hält.

Im Tipi haben 14 Jugendliche Platz, wenn du dabei sein magst, dann melde dich an.

Ort: Zauberwald in Maria Anzbach Niederösterreich

Drumstalk
Wir hängen alle zusammen
Teamwork
Clanleben
Feuermachen mit nur einem Streicholz
Feuermachen mit dem Feuerbohrer
Wow
Quer durch den Wald
Traumfänger

Ackergemeinschaft

Vorbereitung und Umgraben
Eine weitere Anbaufläche

Ein kleine Gruppe von begeisterten Menschen gestaltet mit viel Enthusiasmus und Liebe einen ungefähr einen Hektar großen Bereich im westlichen Wienerwald. Dort, wo die Wälder zu Ende gehen und die Landschaft von Äckern geprägt ist, findet sich dieser wunderbare Platz, um Obst und Gemüse anzubauen. Neben den größeren Anbauflächen gibt es Versuchsbeete, wo wir uns auch ausprobieren wollen. Die ersten Schritte wurden schon zeitig im Frühjahr getätigt. Der Aufbau von Kompost, das Vorbereiten der Beete und Anbauflächen und das Schneiden der Sträucher und Bäume.

Der natürliche Rasenmäher

Aus den Erfahrungen der letzten Jahre haben wir in diesem Jahr das Anbaukonzept nochmals grundlegend geändert. Wir verabschiedeten uns von den Einzelparzellen und bauen nun gemeinsam an.

Letztes Jahr hatten wir sogar unseren Ersatzrasenmäher im Einsatz.

Eine Planung als Grundlage für den Anbau ist eine gute Sache. Barbara hat diesen herrlichen Plan gezeichnet. Der Vorteil für unsere Gruppe ist, dass wir auch gleich noch einen „Fahrplan“ bekommen, damit wir wissen, was wann zu tun ist. Das gemeinsame Arbeiten und die individuelle Freude und Verantwortung sind Motivation für unser Tun.

…Fortsetzung folgt…

Projekt Kolping Wohnhaus & Werkstätte Poysdorf

Im Juli 2016 startete der Verein Wildes Leben zusammen mit den Verantwortlichen der Werkstätte Poysdorf und deren Verantwortlichen die Neugestaltung des Hofbereichs rund um einen Stahl Container.  Aus einem nüchternen funktionalen Platz entstand mit reichlicher Hilfe der Klientinnen und Klienten des Kolpinghauses eine grüne und lebendige Oase. Die Zusammenarbeit mit den fleißigen Helfern war uns eine besondere Freude, denn die Menschen mit Behinderungen  zeigten uns auf eine ganz eigene Art und Weise was Glück und Freude im Leben ist.

 

IMG_4633 IMG_4625 IMG_4623 IMG_4614 IMG_4595 IMG_4593 IMG_4592 IMG_4589 IMG_4588 IMG_4582 IMG_4576 IMG_4573 IMG_4571 IMG_4570 IMG_4567 IMG_4630 IMG_4627

Der Verein zur Erhaltung lebendiger Lebensräume

Wildes Leben ist ein Verein, der Informationen und Aktionen zur Erhaltung und Schaffung lebendiger Lebensräume verbreitet.

„Die Wilden“ sind jene Pflanzen, die man meist als Unkraut kennt. Schon unsere Nomadenvorfahren verwendeten sie als Nahrung und Medizin. Diese Wilden sind so, wie sie sind, gesund, dort wo sie wachsen genau richtig und wichtig für das Gesamtsystem. Sie verschwinden, wenn ihre Aufgabe erfüllt ist und hinterlassen Balance in natürlichen Lebensräumen, Nährboden für eine essbare Landschaft. Kleine Paradiese für Pflanzen, Tiere und Menschen.

Wir haben uns diese „Wilden“ zum Vorbild genommen. Sie sind unsere Lehrmeister, unsere Partner, unsere Helfer und Heiler. Durch sie lernen wir nach natürlichen Gesetzen leben, auf das gesamte System Erde schauen und doch dort zu beginnen, wo wir gerade sind, um lebendige Lebensräume zu schaffen.